• Jetzt Spenden! / Donate now!

1003 Ziegenspenden für Afrika

Unter dem Motto „Määähhry Christmas“ konnten wir 1003 Ziegenspenden für bedürftige Familien in Tansania und Kenia sammeln. Die ersten Ziegen wurden bereits Anfang dieses Jahres an besonders arme Familien der Region Iringa in Tansania übergeben. Natürlich wird die Herausgabe der Ziegen mit Schulungen zur Tierpflege und - Haltung begleitet. Und auch Materialien für kleine Ställe werden mit angeboten, um einen artgerechten Hochstall zu bauen, damit die Menschen einen möglichst langen Nutzen von den Tieren haben. Da die Ziegen zudem äußerst pflegeleicht sind, eignen sie sich hervorragend für das heiße und trockene Klima Afrikas.

echte Hilfe zur Selbsthilfe

Ziegen erweisen sich als ideale Starthilfe für den Weg in ein besseres Leben von vielen Familien in Afrika. So verbessern die Ziegen nicht nur die Ernährungsgrundlage, sie schaffen durch Züchtung und Verkauf auch ein regelmäßiges Einkommen. Vor allem Frauen sollen dabei unterstützt werden, da sie die Hauptrolle bei der Ernährung der Kinder haben und sich leicht die Kenntnisse zur Ziegenhaltung aneignen können. LOGOS möchte mit der Ziegenspendenaktion echte Hilfe zur Selbsthilfe leisten und ein Projekt in Kenia gründen, das sich mittelfristig selbst trägt. Ziel ist es, in der Region TharakaNithi Ziegenfarmen zu gründen, um die wirtschaftliche Situation in den umliegenden Dörfern zu fördern, sodass die Familien profitieren und deren Lebensgrundlage gesichert ist.


Das Leben von Familie Sanabu aus Tansania hat sich durch das Ziegengeschenk vom vorletzten Jahr deutlich verbessert. Seit sie von LOGOS zwei Ziegen bekommen hat, konnte die Familie den Ertrag ihrer Felder mit dem Dung der Ziegen steigern und muss nicht mehr hungern. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Spender und Sponsoren, die zum Erfolg der Aktion beigetragen haben.

Ziegen gegen Hunger in Afrika

LOGOS startete die Aktion Määähhry Christmas und ruft dazu auf Ziegen gegen den Hunger in Afrika zu spenden. Mithilfe von Ziegen soll in verschiedenen Dörfern von Tansania und Kenia Hilfe zur Selbsthilfe geleistet werden, denn Ziegen liefern als wirtschaftlich genutzte Tiere gute proteinhaltige Nahrung, Dünger und Nachwuchs.

Tansania zählt zu den ärmsten Ländern der Welt, in dem fast 50 Prozent der Einwohner unterhalb der Armutsgrenze leben. Auch in Kenia leben mehr als ein Drittel der Bevölkerung in extremer Armut. Viele Menschen müssen von nur einer Mahlzeit am Tag überleben. Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie verschärften des Hungerproblem. LOGOS möchte die Ernährung dauerhaft sichern.

So unterstützen Sie die AKtion

Mit dem Kauf einer Ziege helfen Sie dabei, einer bedürftigen Familie in Tansania oder Kenia für sich selbst zu sorgen. In diesem Jahr werden für einige Dorfgemeinschaften auch kleine Ziegenfarmen eingerichtet, so dass mehrere Familien gleichzeitig von dem Projekt profitieren.

Ihre Spende wird eingesezt für:

  • den Kauf von Ziegen
  • Schulung zur Haltung und Versorgung der Tiere
  • Transport und Impfung der Tiere
  • Gründung von Ziegenfarmen

 

Benötigt werden 500 Ziegen. Jede Familie soll zwei Ziegen erhalten. Bevor die Ziegen an eine bedürftige Familie übergeben werden, findet eine Schulung statt. In dem Seminar lernen die Familien nicht nur, wie Ziegen richtig zu halten sind, sondern auch die richtgen Pflanzen zu füttern und den Ziegen einen artgerechten Hochstall zu bauen. Zudem erhalten die Empfänger jeweils ein Ziegenpärchen mit der Auflage, das erstgeborene Zicklein an eine andere bedürftige Familie weiterzugegeben.

Spenden Sie 30 Euro für eine Ziege oder einen beliebigen Betrag für unser Ziegenprojekt. Als Dankeschön erhalten Sie eine Urkunde. Informieren Sie sich über den Verlauf der Aktion anhand unseres Spendenbarometers. Wir freuen uns über jede Unterstützung!



Herzliches Dankeschön an unsere Sponsoren