• </li
  • Jetzt Spenden! / Donate now!

Liebe Freunde und Förderer,

 

in der aktuellen Ausnahmesituation möchte LOGOS eine Brücke zu Gott sein. Wir möchten weiterhin für die bedürftigen Menschen da sein, für die wir Verantwortung übernommen haben. Und wir möchten Sie als unsere Förderer unterstützen und ermutigen. Hierzu drei wichtige Informationen: Hier weiterlesen

MADAGASKAR

LOGOS-Rettungsaktion für krankenhaus

Nachdem LOGOS im vergangenen Jahr 400 Kinder in Madagaskar erfolgreich gegen Masern impfen konnte, lösten die Bilder des staatlichen Krankenhauses in Ambaiboho Erschütterung und Schrecken aus. Sie erinnern an ein Lazarett im Zweiten Weltkrieg. Der Rettungsplan für diesen Ort des Grauens beinhaltet vier Schritte: Hier lesen Sie weiter.

Tansania

LOGOS-Kita in Tansania füllt sich

Noch vor wenigen Wochen stand die LOGOS-Kita in der Gemeinde Morogoro leer. Mittlerweile ist sie gefüllt mit Bänken und Tischen, Matratzen, eine Tafel, eine Kochstelle, zwei Schaukeln, eine Wippe, eine Umzäunung des Geländes sowie ein Tor. Die örtlichen Behörden haben der Einrichtung eine exzellente Bewertung ausgestellt. Doch am meisten freuen sich die Kinder. Täglich steht das Lernen, Basteln und Malen auf dem Programm. Auch das Wissen über die Bepflanzung & Pflege von Pflanzen wird den Kleinsten vermittelt. Noch 34 von ihnen benötigen eine Patin oder einen Paten.

Tansania

Den Hunger entwaffnen

Zwölfeinhalb Zentimeter heißt die kritische Maßeinheit bei Unterernährung von Kindern. Mithilfe eines speziell entwickelten Armbandes wird der Umfang des mittleren Oberarms gemessen. Sind es weniger als 11 Zentimeter, lautet die Diagnose eine schwerwie-gende Unterernährung. 15 % aller Kinder im LOGOS-Projektort Morogoro in Tansania sind untergewichtig – nur 5 % von ihnen überleben! LOGOS startet daher einen 3-Schritte-Plan, um die Hungerrate in der Region dauerhaft zu senken. Weiterlesen...

Aus der Seelsorgepraxis

Unbeantwortete Gebete

Will Gott nicht, oder kann ER nicht?

Wer kennt sie nicht, die schleichend heranwachsende Frustration, wenn Gott schweigt. Du hast gebetet. Ernsthaft. Nachhaltig. Mit vollem Glauben. Und es geschieht …. Nichts! Wie gehst Du damit um? weiterlesen

 

Tansania

LOGOS-Farmprojekt

Unser Ziel

  • Ernährungssicherung für 200 Christen
  • Proteinhaltige Nahrung gegen Unterernährung
  • Hilfe zur Selbsthilfe

Unsere Bitte

  • 5 Euro kostet eine Henne (inkl. Impfung)
  • Wir wollen zunächst 100 Hühner anschaffen
  • Helfen Sie uns mit einer Spende?

Hintergrund

90 % der LOGOS-Bibelschüler in Morogoro leben in großer Armut. 80 % aller Tansanier leben vom Gartenbau in Eigenbedarf. 35 % aller Kinder unter 5 Jahren sind in ihrer Entwicklung bedroht. Mit dem Start einer Gemüse- und Hühnerfarm bekämpfen wir  nachhaltig die Ursache von Hunger. Für die Anschaffung einer Wasserpumpe, Saatgut, Setzlinge, Zäune, Muttererde und Dünger werden insgesamt 2.300 Euro benötigt. Wir danken für jede Unterstützung.

Brauchen Sie seelsorgerlichen Rat?

Gerne können Sie sich an das LOGOS-Seelsorge-Team richten. Sie erhalten per E-Mail eine Antwort. Ihre Mitteilung wird vertraulich behandelt.

 

Jetzt E-Mail schreiben!

Aktion Mangobaum

Mit der Frühlingsaktion "Mangobaum" leistet LOGOS effektive Entwicklungshilfe in Tansania. Im Proejktstandort Morogoro soll die Kindertagesstätte durch ein Farmprojekt mit Obstbäumen erweitert werden. Weitere Informationen zur Aktion.

Tansania

Alle Erwartungen übertroffen

442 Ziegenspenden übertreffen alle Erwartungen und lösten große Freude aus. Dank dieser vielen Spenden erhalten dutzende Familien in Tansania ein lebendiges Geschenk, das proteinhaltige Lebensmittel wie Milch, Käse und Fleisch liefert. Ziegen gehören im LOGOS-Projektstandort Morogoro zu den Nutztieren, die nachweislich die Ursachen des Hungers bekämpfen. Die Verteilaktion hat bereits begonnen. Weitere Bilder folgen. Ein herzliches Dankeschön alle Unterstützer für das Vertrauen und die Freude die Sie verschenkt haben. Infos zur Aktion hier.

jahresbericht 2018

Tansania

Nani sucht dringend einen Paten

34 Kinder stehen noch auf der Warteliste - darunter das Mädchen Nani* im Bild oben. Sie wohnt mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern  in der Region Morogoro in Tansania. Der Vater von Nani ist verstorben. Die Familie lebt in sehr ärmlichen Verhältnissen.

 

LOGOS hat Nani und 44 weitere Kinder aus Morogoro in das Patenschaftsprogramm aufgenommen. Diese Kinder warten jetzt auf einen Paten. Durch die Patenschaftsübernahme werden grundlegende Dinge wie Ernährung, Gesundheit und Bildung sichergestellt. Kannst du dir vorstellen heute die Patenschaft für Nani oder einem anderen hilfsbedürftiges Kind aus Tansania zu übernehmen? 

* Name wurde zum Schutz des Kindes geändert

Weihnachtspäckchen-Aktion 2019

Insgesamt 1.124 bunt verpackte Weihnachtspäckchen wurden von LOGOS-Helfern Anfang Dezember im rumänischen Ort Gheorgheni verteilt. Empfänger waren Kinder aus vier Grundschulen sowie ein von LOGOS dauerhaft unterstütztes Kinderheim und ein Mutter-Kind-Zentrum in der Stadt am Rande der Karpaten. Noch vor Weihnachten erhält jeder Päckchen-Packer eine Fotocollage von der Verteilung. Herzlichen Dank an alle Unterstützer der Aktion "Ein Päckchen der Freude". Bilder von der Verteilaktion hier.

Madagaskar

LOGOS Impfaktion in Madagaskar

Bereits über 400 Kinder konnte LOGOS in Madagaskar in den letzten Wochen gegen Masern impfen. Eine Masern-Epidemie hat rund 124.000 Menschen betroffen. 1.200 sind bereits gestorben und es werden immer mehr. Ein Wunder: Bislang ist keiner der über 1.000 Christen im LOGOS-Projekt in Ambaiboho gestorben, allerdings traf es Kinder ringsum. Die Impfaktion läuft weiterhin. Eine Impfung kostet 15 Euro. Hier können Sie eine lebensrettende Impfung spenden.

Madagaskar

kirchenbau für christen in madagaskar gestartet

Die Bauarbeiten für die LOGOS-Kirche in Madagaskar haben begonnen. Stein für Stein entsteht hier ein Kirchengebäude, ein Ort der Gemeinschaft mit 350 Plätzen. Es werden etwa 1000 Gottesdienstbesucher an verschiedenen Gottesdiensten pro Woche erwartet. 52 LOGOS-Bibelschüler in Madagaskar haben Ende vergangenen Jahres Gottes Wort in 4 Dörfern weitergegeben. Womit kaum einer gerechnet hat: Es haben daraufhin ungefähr 1000 Menschen ihr Leben Jesus übergeben. Nun wuchs der starke Wunsch dieser neuen Christen nach einem Ort der Gemeinschaft, einem Kirchengebäude. Hier weiterlesen